Die Firma MIRON


MIRON Violetglass produziert und vertreibt ausschliesslich ein breites Sortiment einzigartiger und patentierter „biophotonischer“ Violetglasverpackungen für Naturprodukte in der Schönheits-, Gesundheits- und Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Seit 1995 bietet MIRON Kunden in über 70 Ländern ein breites Sortiment an Flaschen und Gläsern mit dazugehörigen Verschlüssen, Pumpen, Pipetten und anderem Zubehör. Lernen Sie unser Unternehmen kennen und finden Sie seine Mission und Werte heraus, die Ihnen von einem Team leidenschaftlicher Menschen vermittelt wurden.

MIRONs Mission

Die Mission von Miron ist es, Menschen die Kraft von lebendigen natürlichen Produkten und Nahrungsmitteln anerkennen zu lassen und den positiven Einfluss von Sonnenlicht zu nutzen, um ihre Lenbesqualität zu verbessern, indem sie biophotonischer Verpackung aus Violettglas täglich anwenden mit dem Ziel, die Qualität und Lebensdauer des Produkts und damit den Einfluss auf unseren Planeten zu maximieren. 

Unsere Werte

Beziehung mit allen einzelnen Kunden mit einem einzigartiges Projekt und Produkt, welches die beste Verpackung und exzellenten Service verdient. 

Exzellenz in Logistik, sodass Sorgen über die Verpackung überflüssig werden. 

Qualität für unsere Kunden, indem wir unsere Lieferanten und unsere eigenen Wege herausfordern und bei jedem Schritt von der Herstellung bis zur Auslieferung die Besten sind.  

MiIRON heute

Das ganze Sortiment von Miron Violettglas und Verschlüssen sind europäischen Ursprungs. Das Violettglas wird in zwei spezialisierten Produktionsstätten gefertigt, beide blicken auf eine Jahrhunderte alte Tradition von Glasherstellung zurück. Wissen und Glasproduktion wurden über Generationen weitergegeben und kreieren heute, kombiniert mit modernen und sehr effizienten Produktionstechniken, das einzigartige Violettglas von Miron. Miron Violettglas wird in über 50 Länder der Welt exportiert und Tausende Firmen verpacken ihre Naturkosmetik, ätherischen Öle, homöopathischen MIttel, Medikamente, Blütenessenzen, Vitamine, Superfoods, Tee, Gewürze, Honig Öl, Wasser und viele andere Produkte in Miron Violettglas. Miron ist stolz darauf, sowohl innovative Start-ups mit neuen Kreationen zu bedienen, als auch etablierte Betriebe, die bereit sind, ihre Verpackungslösungen zu optimieren. Seit 2016 betreibt Miron ihr eigenes Logistikzentrum in Hoogeeven, Niederlande, von wo aus alle Produkte direkt zum Kunden geliefert werden (mit Ausnahme von Nordamerika und Australien, wo Distributoren ihre Kunden direkt beliefern).                                                                                                 


"Kunden in über 70 Ländern"

Einzigartiges Produkt

Violettes Glas oder biophotonisches Glas hat einzigartige Eigenschaften, um Naturprodukte vor den schädlichen Auswirkungen des Sonnenlichts zu schützen, und wirkt als Barriere, um zu verhindern, dass die bioenergetischen Werte von Naturprodukten, die in MIRON-Glas verpackt sind, aus dem Glas herauswandern.

Zu den Vorteilen von MIRON Violetglass gehören:

  • Längere Haltbarkeit und Qualitätserhaltung: Geschmack, Geruch, Farbe, Bioenergie und Produkteigenschaften sind geschützt und erhalten
  • Luxuriöses Aussehen: Königliche Farbe, repräsentiert die Harmonie des Universums, weil es eine Kombination aus Rot und Blau ist (Yin und Yang)
  • Nachhaltige Lösung: weniger Abfall und recycelbar - weniger „Ablauf“ -Abfall + wiederverwendbare / recycelbare Glasverpackungen für eine „kunststofffreie“ Zukunft

MIRON, ein Familienunternehmen 

Vier Jahre nach seiner Gründung 1995 in der Schweiz ist das Projekt Miron Violettglas auf das Interesse der Familie de Boer gestossen. Aufgrund langjähriger gesundheitlicher Herausforderungen seiner Mutter Eelkje, welche die moderne Medizin nicht erklären konnten, ist Evert auf den Weg der Naturheilmittel gestossen - Sonnenlicht und Miron Sonnenheilmittel, welche Evert zum Projekt Miron geführt haben. Bei seiner Mutter Eelkje wurde Zölliakie diagnostiziert und sie wog mit der Zeit gerade noch 40 kg. Dies führte dazu, dass ein Naturarzt ihr empfahl, in ein Land mit mediterranem Klima zu ziehen, um vermehrt der Sonne ausgesetzt zu sein. Daraufhin entschied sich Evert, sein Warenhaus zu verkaufen und als letzter Versuch, ihr Leben zu retten, mit seiner Mutter in die Algarven nach Portugal zu ziehen. Durch die Kraft des Sonnenlichts und durch Sonne angereicherte Nahrung erhielt Everts Mutter nach und nach ihre Vitalität zurück. Erstaunt über diese Resultate und vom Phänomen Violettglas angezogen beschloss Evert, die Eigenschaften dieses Glases tiefer zu ergründen. Gemeinsam begannen Mutter und Sohn, mit Fonds das Projekt Miron zu unterstützen, welche die weitere Produktion von Sonnenheilmitteln in Zypern und Mallorca sowie von neuem Miron Violettglas sicherstellten.                                                                       

Mit der Zeit entschied sich Evert, seine Freizeit in Portugal gegen neue Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Star-up Unternehmen zu tauschen und wurde zunehmend in das Projekt Miron involviert. In 2006 wurde er CEO von Miron und begann, die Firma zu transformieren, wobei er ihre Authentizität aufrecht erhielt und die Vision vor Augen hatte, die violette Magie weiter in der Welt zu verbreiten. 

Während seiner Arbeit für Miron wurde Evert Dr. Hugo Niggli vorgestellt, welcher neben Prof. Fritz Albert Popp als einer der Pioniere in Biophotonen gilt, die Wissenschaft, die bewiesen hat, dass es Licht (= Leben) in jeder lebendigen Zelle gibt. In Zusammenarbeit mit Dr. Niggli, Prof. Popp und später mit Vater und Sohn Von Mijk führte Miron verschiedene Tests mit Biophotonen durch. 

2012 erhielt Miron Zuwachs von einem weiteren Evert de Boer, dem Cousin des ursprünglichen Evert (Evert G. genannt), welcher dem Projekt als Investor und Mitglied des Management Teams beitrat. Daraufhin verlegten die beiden Everts die Firma von der Schweiz nach Hoogeveen (Niederlande), ihr Geburtsort. Die zwei Everts hatten dasselbe Ziel, die Welt zu verändern, indem die Nachricht über Violettglas von Generation zu Generation weiter verbreitet wird. 

Produktionsabläufe

MIRON mit Hauptsitz in Hoogeveen, Niederlande, stellt sein gesamtes Glas in zwei hochspezialisierten europäischen Produktionsstätten her, die beide reich an traditionellen Glasherstellungstechniken sind und moderne Methoden für eine effiziente Produktion anwenden. Alle Zubehörteile werden in Europa von den führenden Herstellern auf ihrem Gebiet hergestellt. Zusätzlich zu unserem Basissortiment liefern wir kundenspezifische Designprodukte und begrüßen daher neue Projektideen und Verpackungskonzepte, die Sie möglicherweise haben.

Wir bedienen große, aber auch kleinere Bestellgrößen. Wir haben alles auf Lager und sind bekannt für unseren exzellenten Kundenservice, die logistische Zuverlässigkeit und unser technisches Know-how.